Startseite
Liturgischer Kalender
Unsere Gottesdienste
Unsere Gemeinschaft
Unser Glaube
Kirchliche Erneuerung
Tägliche Betrachtungen
Zum Nach-Denken
Theologische Beiträge
Auf-Gelesenes
Un-Zeitgemäßes
HAStA-Literatur
Buchempfehlungen
Links
Suche
Kontakt / Impressum
Datenschutzerklärung
Haftungsausschluß

3. Woche: Montag

Zurück Übergeordnete Seite Weiter

Gott ist gegenwärtig

Heilig, heilig, heilig ist Gott der Herr, der Allmächtige, der da war, und der da ist, und der da kommt.
Offb 4,8

Gott ist ein Gott der Gegenwart: wie Er dich findet, so nimmt Er dich; Er fragt nicht, was du gewesen, sondern was du bist. Allen Schaden und Schanden, die Gott angetan werden durch die Sünde, die will Er sich gerne gefallen lassen, jahrelang, damit der Mensch hernach zu einer überwältigenden Erkenntnis Seiner Liebe komme und die Dankbarkeit bei ihm nur um so stärker, sein Ernst um so brennender werde.

Meister Eckhardt 

 

Herr, komm in mir wohnen,
laß mein Geist auf Erden
Dir ein Heiligtum noch werden;
komm, Du nahes Wesen,
Dich in mir verkläre,
daß ich Dich stets lieb und ehre!
Wo ich geh,
sitz und steh,
laß mich Dich erblicken
und vor Dir mich bücken!

G. Teersteegen (gest. 1769)

horizontal rule

Quelle:
"Gemeinschaft der Heiligen" 
Ökumenisches Brevier mit Betrachtungen geistlicher Väter und Gebeten aus der ganzen Christenheit
dargeboten von Hans Heuer
Deutsche Buchverlagsgesellschaft für Christliche Literatur GmbH. Nürnberg 1962