Startseite
Unsere Gottesdienste
Liturgischer Kalender
Unsere Gemeinschaft
Kirchliche Erneuerung
Unser Glaube
Tägliche Betrachtungen
Zum Nach-Denken
Theologische Beiträge
HAStA-Literatur
Buchempfehlungen
Suche
Kontakt / Impressum
Datenschutzerklärung
Haftungsausschluß


  1. Im Dezember 1918 hingen Plakate an Berliner Litfaßsäulen Plakat aus dem Dezember 1918 in Berlin:

Arbeiter, Bürger! Das Vaterland ist dem Untergang nahe. Rettet es! Es wird nicht bedroht von außen, sondern von innen: von der Spartakusgruppe. Schlagt ihre Führer tot! TÖTET LIEBKNECHT! Dann werdet ihr Frieden, Arbeit und Brot haben.
Die Frontsoldaten

Am 15. Januar 1919 wurden Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht umgebracht.


  1. Walther Rathenau war 1922 Außenminister der Weimarer Republik. Damals kursierte ein Lied, das gegen Rathenau hetzte:

Knallen die Gewehre – tak, tak, tak
Aufs schwarze und aufs rote Pack.
Auch Rathenau, der Walther,
Erreicht kein hohes Alter,
Knallt ab den Walther Rathenau,
Die gottverdammte Judensau!

1922 wurde diese Aufforderung in die Tat umgesetzt und Walther Rathenau auf offener Straße erschossen.