Startseite
Liturgischer Kalender
Unsere Gottesdienste
Unsere Gemeinschaft
Unser Glaube
Kirchliche Erneuerung
Zum Nach-Denken
Theologische Beiträge
Auf-Gelesenes
Un-Zeitgemäßes
HAStA-Literatur
Buchempfehlungen
Links
Suche
Impressum
Haftungsausschluß

Zurück Übergeordnete Seite Weiter

St. Ansgar-Hefte:

Gottes Gerechtigkeit am Jüngsten Tag

Pfarrer i. R. Karsten Bürgener

20 Seiten, broschiert

Gilt die große Barmherzigkeit Gottes am Jüngsten Tag nur den Freigesprochenen. Werden alle Verdammten mit den gleichen, ewigen Feuer-Höllenstrafen bestraft? Kennt der himmlische Richter nur zwei Urteilssprüche: entweder ewige Seligkeit  - bei allen gleich -  oder aber ewige Hölle - mit gleicher Qual für alle?  

Es sind eine Reihe wirklich drängender Fragen, die sich im Hinblick auf das Jüngste Gericht erheben. Manche Theologen entziehen sich diesen Fragen, indem sie behaupten, Gottes Barmherzigkeit sei so groß, daß überhaupt niemand in die Hölle käme. Diese sogenannte "Allversöhnungslehre" mag sympathisch sein, sie ist jedoch unbliblisch. Es sollte sich niemand mit dieser Allversöhnungslehre beruhigen. Besser ist es, die Bibel immer wieder aufmerksam mit der Frage nach der Gerechtigkeit Gottes am Jüngsten Tag zu lesen und zu sehen, ob sie uns nicht doch eine gute Antwort gibt. Einige Gedanken dazu sind in diesem Heft dargelegt.

horizontal rule

Bestellung per E-Mail an leitung(at)stmichael-online.de
Das Heft wird kostenlos abgegeben. Um eine Spende wird gebeten.

Zurück Übergeordnete Seite Weiter