Startseite
Liturgischer Kalender
Unsere Gottesdienste
Unsere Gemeinschaft
Unser Glaube
Kirchliche Erneuerung
Zum Nach-Denken
Theologische Beiträge
Auf-Gelesenes
Un-Zeitgemäßes
Literatur
Links
Suche
Impressum
Haftungsausschluß

Lutherische Theologen zu „Ordnungsgemäß berufen“

Zurück Übergeordnete Seite Weiter

 

Am 7. und 8. Mai 2007 trafen sich in Fulda einige lutherische Theologen und beschlossen eine "Stellungnahme zum Schreiben der lutherischen Bischöfe der VELKD "Ordnungsgemäß berufen".
Ihrem Protest schlossen sich später noch andere lutherische Theologen an.

Hier finden sie den Text der "Stellungnahme"

horizontal rule

 

Lassen wir uns nicht täuschen: Hinter der Scheindemut protestantischer Prediger steht das Selbstbewußtsein des humanistischen Gelehrten. Je weniger die Ordination bedeutet, desto mehr tritt die eigene Person, die eigene Begabung, die eigenen Gelehrsamkeit in den Vordergrund. Desto leichter werden Begeisterung und vielleicht auch Temperament oder gar Rhetorik kurzschlüssig überbewertet als unmittelbares göttliches Tun. Desto mehr haftet der Blick am Sichtbaren. Desto gefährlicher wird der "Erfolg" und desto quälender der Mißverfolg. Verdientermaßen!

Helmut Echternach: Die Lutherische Erbsündenlehre - als ökumenische Verheißung