Startseite
Liturgischer Kalender
Unsere Gottesdienste
Unsere Gemeinschaft
Unser Glaube
Kirchliche Erneuerung
Zum Nach-Denken
Theologische Beiträge
Auf-Gelesenes
Un-Zeitgemäßes
Buchempfehlungen
Links
Suche
Impressum
Haftungsausschluß

Ostern und die österliche Freudenzeit

Zurück Übergeordnete Seite Weiter

Die Botschaft, daß Christus wahrhaftig auferstanden ist, stellt die Urgestalt der christlichen Verkündigung dar. Darum ist das Osterfest das älteste und höchste Fest der Christenheit, und seine unvergleichliche Würde kommt auch darin zum Ausdruck, daß es im Grunde an jedem einzelnen Sonntage wiederholt wird. Auf die 40-tägige Fastenzeit folgt die 50-tägige Freudenzeit. Die Osterlieder erklingen durch die ganze Zeit bis zum Fest der Himmelfahrt Christi und wir lesen Abschnitte aus den "Abschiedsreden" des Herrn, weil wir darin das Vermächtnis des Auferstandenen und die Verheißung seines Heiligen Geistes vernehmen.
Die gottesdienstliche Farbe der österlichen Freudenzeit ist weiß wie die Lichtgestalt des Engels, der den Jüngern die Auerstehung verkündigt hat, und wie die Gestalt des Auferstandenen selbst, die der Seher der Offenbarung geschaut hat, - die Farbe des Sieges.

Agende für evangelisch-lutherische Gemeinden, Erster Band, 1962 Lutherisches Verlagshaus Berlin

horizontal rule

Das Grab Jesu war leer, weil Er auferstand. Nicht den Toten, sondern den Tod verschlang dieses Grab.
Die leibliche Auferstehung Jesu ist das am besten bezeugte Ereignis der Antike.

(siehe dazu auch: "Die Auferstehung Jesu Christi von den Toten")

Wie die Sonntag der Fastenzeit haben die der österlichen Freudenzeit je einen eigenen Namen. Diese richten sich meist nach den lateinischen Anfangsworten des Kehrverses (Antiphon) des gottesdienstlichen Eingangspsalms (Introitus):

1. Sonntag nach Ostern: Quasimodogeniti Wie die neugeborenen Kindlein 1 Petr 2,2
2. Sonntag nach Ostern: Misericordias Domini Voll der Güte des HERRN Ps 33,5
3. Sonntag nach Ostern: Jubilate Jauchzet Gott, alle Lande! Ps 66,1
4. Sonntag nach Ostern: Kantate Singet dem Herrn Ps 98,1
5. Sonntag nach Ostern: Rogate    
Donnerstag nach Rogate: Himmelfahrt des Herrn    
6. Sonntag nach Ostern: Exaudi Höre, HERR Ps 27,7
7. Sonntag nach Ostern: Hl. Pfingstfest    

Wie für die Reihenfolge der Sonntage der Fastenzeit gibt es auch für die Reihenfolge der Sonntage der österlichen Freudenzeit einen Merkvers: Quelle meines Jubels – komm reicher Erlöser.

horizontal rule

nach oben