Startseite
Liturgischer Kalender
Unsere Gottesdienste
Unsere Gemeinschaft
Unser Glaube
Kirchliche Erneuerung
Zum Nach-Denken
Theologische Beiträge
Auf-Gelesenes
Un-Zeitgemäßes
Buchempfehlungen
Links
Suche
Impressum
Haftungsausschluß

Bomben und beten - ja, das geht!

Zurück Übergeordnete Seite Weiter

horizontal rule

Wider Käßmanns Polemik

Bomben und beten - ja, das geht!

 

"Die Anti-Kriegspolemik der Pastorin Margot Käßmann auf dem Kirchentag in Dresden ist banal und falsch, meint Matthias Matussek."

 

"Wie auf allen Kirchentagen zuvor geht es auch diesmal in Dresden darum, eine bessere Welt zu erträumen. Nichts dagegen. Man kommt ja sonst zu selten dazu. Also: Wir basteln uns Utopien, in Malkursen für Frauen, in Backe-backe-Kuchen-Veranstaltungen für Klimaretter und Gelegenheitschristen und für die ganz Engagierten ...

... Dafür ist Margot Käßmann Superstar zuständig, denn ein bisschen Regression darf sein. Wie sagte der "Rheinische Merkur" in seinem witzigen Glossar zum Kirchentag so nett: Ob Jesus kommt, ist zweifelhaft, aber die Pastorin ist auf alle Fälle dabei. Margot Käßmanns Gabe besteht darin, aus den komplizierten politischen Gemengelagen handliches und leicht verdauliches theologisches Mokkagebäck zu formen. Jung und alt und meist weiblich knabbern und juchzen und schmachten sie sich dann ins selig Ungefähre....

... Nun sagt sie gestern, genau an diesem Tag, an dem ein weiterer Bundeswehrsoldat in einen Hinterhalt gelockt wurde: Man solle beten mit den Taliban, statt sie zu bombardieren. Gute Idee, sagt man sich da prompt, sofern es gelingt, sich mit ihnen um ein Kreuz zu gruppieren, ohne die Kehle aufgeschlitzt zu bekommen, denn die Taliban diskutieren sowieso ungern über "Zeitströmungen" und von Frauen, die beim Beten den Ton angeben, halten sie gar nichts. ...

... Käßmann ... hat aus unseren Soldaten, die unter enormen Entbehrungen und Belastungen Dienst tun, wider besseren Wissens kaltblütige Täter gemacht. Das ist ein Anschlag auf die Ehre jener, die ihren Arsch letztlich auch für diejenigen riskieren, die Kirchentage ausrichten, auf denen sie dann als Mörder beschimpft werden. ...

Quelle: (spiegel-online.de 3.6.11)

horizontal rule

 

Bitte lesen Sie hier den ganzen Artikel!

 

 

 

 

 

 

 

 

horizontal rule

nach oben